Bundesversammlung des Bayerischen Schachbundes

Ein sachlicher Kurzbericht:

Die Bundesversammlung des Bayrischen Schachbundes fand dieses Jahr am 26.06.2021 ab 10 Uhr in der Kürnachtalhalle in Würzburg statt.
Nach den Begrüßungen durch den Präsidenten Peter Eberl und einem Kurzbesuch über Zoom vom Präsidenten des Deutschen Schachbundes wurde Ingo Thorn zum Versammlungsleiter gewählt.

Von Oberfranken waren als Vertreter Christian Gebhardt, Daniel Albert und Peter Krauseneck anwesend, sowie Ingo Thorn.

Nach den Berichten des Präsidiums und erweiterten Präsidiums wurde das Präsidium vollständig entlastet und neugewählt.

Besonders zu vermerken ist die Wiederwahl von Ingo Thorn als Vizepräsident, die Wahl von Ulrike Pfadenhauer als 1. Schatzmeisterin und eine Kampfabstimmung zwischen Peter Przybylski und Dr. Harald Bittner um das Amt des Referenten für das Schiedsrichterwesen, die am Ende Peter Przybylski gewann.

Anträge:
Der Antrag zur virtuellen Bundesversammlung wurde angenommen. Somit kann in Zukunft in eine Bundesversammlung online stattfinden, falls die physische Präzenz nicht oder nur mit unverhältnismäßig großem Aufwand durchgeführt werden kann.

Der Antrag, dass ein Amtsträger bis zu seiner Abberufung oder zur Bestellung eines Nachfolgers im Amt bleibt wurde angenommen.

Antrag auf Durchführung der Präsidiumssitzung ohne physische Präzenz wurde angenommen.

Antrag, das jeder Bezirksverband einen jährlichen Zuschuss für den Verwaltungsaufwand von 800 Euro bekommt, rückwirkend zum 01.01.2019 wurde angenommen

Antrag, das die sich Einspruchsfrist auf drei Tage verringert, wenn die angefochtene Entscheidung auf die Tabelle eines laufenden oder abgeschlossenen Turnier auswirkt wurde angenommen

Antrag, dass die Mannschaftsführer ihre Unterschrift nicht verweigern dürfen wurde angenommen

Ausrichtungen von Wettbewerben in diesem und in Folgejahr:

  • Reguläre Mannschaftsmeisterschaft mit 8er-Mannschaften
  • Die Anzahl der Spieler in der Meldeliste wird um vier auf 24 erhöht
  • Auf Meldeposition 23+24 müssen weiterhin Jugendspieler gem. BSJ aufgestellt sein
  • Die Notwendigkeit des Einsatzes von drei Stammspielern entfällt
  • Die Oberliga wird nach dem Ende der Bundesligen im November starten
  • Die Landes- und Regionalligen starten im Oktober
  • Alle Ligen sollen bis Mai 2022 abgeschlossen werden
  • Bei der Teilnahmemeldung werden die Vereine gefragt, ob sie Interesse an Doppelrunden hätten (zielt insb. auf die Oberliga ab, Angebot gilt jedoch auch für andere Ligen)

Außerdem wurde nochmal erwähnt, dass die bayrische Einzelmeisterschaft dieses Jahr vom 22.08 – 28.08 in der Frankenakademie Schloss Schney stattfinden wird.

Die Versammlung endete gegen 14:20 Uhr.

Elias Pfann

webmaster

2. Vorsitzender und Webmaster beim SC Höchstadt, Webmaster beim Schachbezirk Oberfranken, Webmaster bei der Bayerischen Schachjugend, Webmaster bei schachtraining.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen