[UPDATE: mit Bild] Bericht von der bayerischen Meisterschaft der U8 in Kronach

Am ersten Aprilwochenende fand im Schullandheim in Kronach die bayerische U8-Einzelmeisterschaft statt. Nur drei Wochen davor entschied sich im selben Landkreis in Nordhalben, wer Oberfranken auf diesem Turnier vertreten durfte. Die Nase vorn bei der oberfränkischen Einzelmeisterschaft hatten Paul Schwarzmann vom SC Höchstadt/Aisch vor Frederik Öhrlein vom SSV Burgkunstadt. Nach einer perfekten Punktausbeute in der ersten Runde am Freitag, mussten sich beide Streiter am Samstagvormittag mit dem Mitspielen in Runde 2 und 3 begnügen. Nach fünf Runden sah es am Samstagabend mit zwei Punkten jeweils auf dem Konto doch versöhnlicher aus. Noch erfreulicher ist, dass am Sonntag noch drei Punkte von vier möglichen hinzukamen. Damit kann Oberfranken einen guten achten (Paul, 4 Punkte) und zwölften (Frederik, 3 Punkte) Platz vorweisen. In einem starken und sehr gleichmäßigen Teilnehmerfeld ist das eine sehr gute Leistung.

Auch abseits des Schachspielens unterstützten Oberfranken die Veranstaltung: Ulrike Pfadenhauer half bei der Organisation in ihrer Funktion bei der Bayerischen Schachjugend mit, während der 2. Bezirksjugendleiter von Oberfranken, Christian Gebhardt, den Spielleiter der Bayerischen Schachjugend, Thomas Sörgel, als Schiedsrichter unterstütze. Eine durchweg positive Resonanz von Seiten der Eltern ist das höchste Lob, das man bekommen kann. Hier sagt man als Franke: Basst scho.   

Bild mit Paul Schwarzmann und Frederik Öhrlein

Text von Christian Gebhardt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen