DSJNachrichten

Oberkotzauer Schachmädchen bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft 2023

Alle acht Altersklassen spielen vom 26.-30.Dezember gemeinsam in Magdeburg um die Deutschen Vereinsmeisterschaften 2023: Das klingt nicht nur spannend, hier wurde richtig was auf die Beine gestellt, inklusive Live-Übertragung aller Bretter und Kommentierung auf Twitch. Die Mädchenmannschaft des ATSV Oberkotzau nimmt 2023 zum dritten Mal in der Klasse U16w teil und konnte ihren DWZ-Schnitt auf 1560 steigern. Doch die Konkurrenz wird gleichfalls stärker und so werden sie auf Startplatz 8 von 20 teilnehmenden Teams gesetzt. Erwartungsgemäß geht die erste Runde mit einem 4:0 nach Oberkotzau. Doch gleich die zweite Runde bringt mit Porz den späteren Turniersieger als Gegner. Unsere Spitzenspielerin Elisabeth Reich unterliegt Tamila Trunz, die im gesamten Turnierverlauf keinen Punkt abgeben wird. Lediglich Cora Hergenröder und Delia Leuchsenring an Brett 2 und 3 können ein Remis erkämpfen. Der zweite Turniertag läuft glücklich für die Oberkotzauer: Zwei deutliche 3,5:0,5 Siege, gegen die an 4 und 5 gesetzten Spielerinnen aus Hamburg und Oberschöneweide, lassen sie auf den 5. Tabellenplatz vorrücken! Doch der dritte Doppelrundentag beginnt mit einer 1:3 Niederlage gegen Leipzig, nur die beiden Spitzenbretter spielen Remis. Die vorletzte Runde steht an und man merkt: Die Doppelrunden mit sehr langen Partien verlangen allen Spielerinnen etwas ab. Die Fehlerquote steigt und manches Ergebnis ist überraschend. So leider auch bei den Oberkotzauern: Sie wollten alles geben und einen Sieg gegen die Weisse Dame aus Berlin einfahren. Doch es läuft so gar nicht nach Plan und Clementine Köppel an Brett 4 ebenso wie die Gastspielerin Cora Hergenröder aus Bamberg können sich nur glücklich ins Remis retten. Delia Leuchsenring rettet das 2:2 mit einem Sieg, während sich Elisabeth Reich am Spitzenbrett im Endspiel geschlagen geben muss, nachdem sie sich zunächst aus einer schlechten Stellung wieder herausgekämpft hatte. In der letzten Runde werden die Mädchen hochgelost und erwischen die an 2 gesetzten Chemnitzer. Der Kampfgeist ist ungebrochen und die Stellungen allesamt spannend, bis mittags schaut es zumindest nach einer Punkteteilung aus. Und während in den anderen Altersklassen bereits die Siegerehrungen stattfinden, kämpfen die Oberkotzauer immer noch an allen vier Brettern! Nach und nach kippen allerdings die Stellungsbewertungen und der Wettkampf endet leider mit einer doch recht klaren Niederlage 0,5:3,5. Der ATSV Oberkotzau beendet das Turnier mit 50% der Mannschaftspunkte auf dem 9. Tabellenplatz und damit noch besser als in den Vorjahren. Das Team ist sehr motiviert und hofft auf eine erneute Qualifikation 2024!

Link zur Turnierseite: https://www.deutsche-schachjugend.de/2023/dvm-u16w/

Bericht und Foto: Christina Leuchsenring

Reiner Schulz

Reiner Schulz

1. Vorsitzender Schachclub Höchstadt von 1962 e.V. 1. Spielleiter Schachbezirk Oberfranken Fachübungsleiter (C-Trainer Schach) RSR / National Arbiter World Chess Federation

Anstehende Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen