Oberfranken auf den deutschen Jugendeinzelmeisterschaften

Vier  Jugendliche halten die oberfränkische Fahne in Willingen hoch.
 
Verena Kolb (Seubelsdorf) tritt als neue amtierende bayerische Meisterin in der starken U18w an, in der übrigens auch zwei Nationalspielerinnen dabei sind. Lukas Köhler (Bamberg), der Anfang April auf der Bayerischen sensationell den zweiten Platz erkämpfte, spielt in der U16 und bekommt es dort mit Spielern mit über 2400 DWZ zu tun. Einer der jüngsten Teilnehmer überhaupt ist Noah Kamleiter (Bindlach) und er spielt seine erste Deutsche in der U10. Verenas Bruder Tobias ist bei seiner dritten Deutschen Meisterschaft in Folge beim offenen B-Turnier dabei.
 
Begleitet werden sie von der bayerischen Delegation, die sich zum einen aus 7 Trainern und Betreuern zusammensetzt. Darunter befinden sich bekannte Schachgrößen wie GM Michael Prusikin, IM Edin Pezerovic, FM Günther Wachinger und weitere Meisterspieler. Zum anderen aus den 29 Kinder und Jugendlichen, die die offiziellen Meisterschaften U10(w) bis U18(w) mitspielen und weiteren 34 jungen Schachspielern, die an den offenen Begleitturnieren teilnehmen.
Verena Kolb, bei Überreichung ihres U18w-Meisterschaftspokals
 
Weitere Informationen auf der Webseite der Deutschen Schachjugend
 

Wir wünschen unseren 4 Oberfranken viel Erfolg!!