Naila Knights: Vereinsgründung in Zeiten des Vereinssterbens

In Zeiten des Vereinssterbens freut uns die Gründung des Schachvereins Naila Knights umso mehr. Den Verein gibt es schon seit einigen Monaten, nun ist er aber offiziell beim BVO gemeldet. Wir heißen alle Mitglieder der Nila Knights herzlich willkommen und freuen uns, wenn wir den ein oder anderen schon im Januar bei den oberfränkischen Schachtagen sehen werden. Doch wie kam es eigentlich zur Vereinsgründung? Gründungsmitglied Daniel Hoffmann berichtet:

Die Idee für den Verein kam zunächst meiner Frau und mir nach dem letzten Turnier, zu dem ich in Oberkotzau als Betreuer unserer Grundschul-AG vor Ort war. Wir waren ein bisschen traurig darüber, dass die Grundschulkinder schachtechnisch in den weiterführenden Schulen keinen Anschluss finden werden, weil es dort in ganz Naila keine AGs gibt.
Was anfangs ein Hirngespinst war, entwickelte sich schnell zur handfesten Idee. In Zeiten des Internets ist es nicht besonders schwierig herauszufinden, was es alles für eine Vereinsgründung braucht: hauptsächlich 7 Gründungsmitglieder. Nach kurzer Rückfrage in der Whatsappgruppe waren spontan 9 Personen zusammengekommen. Also machten wir uns in den Folgetagen daran, eine Satzung, Datenschutzbestimmungen und ähnliches zu entwerfen. Wir erhielten auch völlig unkomplizierte Hilfe unserer Stadt. Unser Bürgermeister,
Herr Stumpf, kümmerte sich persönlich um einen möglichen Spielort. Es wurde schließlich der Dachboden über dem neu bewirtschafteten Gleis 1 im Bahnhof Naila.
Nachdem uns der Name “Naila Knights” einfiel, kümmerte ich mich auch gleich um den Entwurf eines passenden Logos. “Knight” ist der englische Begriff für “Springer” und bedeutet eigentlich Ritter. Wie treffend für das Spiel der Könige! Zu unserer Gründungsversammlung am 11.06.2018 war noch einiges an Ausdrucken nötig. Jeder sollte die Satzung, die Datenschutzbestimmungen und die Gebührenordnung zur Diskussion und Abstimmung bekommen. Das Treffen war ein voller Erfolg. Der Verein wurde gegründet.

Die Gründungsmitglieder

Schach ist in Deutschland ein anerkannter Sport. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit steht somit nicht infrage. Damit werden wir die Möglichkeit haben, den Schachsport in unserer kleinen Stadt auch ganz offiziell zu fördern. Unser Ziel ist speziell die Förderung der Jugend. Dennoch wollen wir natürlich allen Menschen offen stehen, die sich für Schach interessieren. Die Jungen können von den Erwachsenen lernen und umgekehrt. Es gibt auch eine Mitgliedschaft für Passive, also für Menschen, die zwar selbst nicht Schach spielen, den Verein aber durch andere Aktivitäten
unterstützen wollen.
Wir danken uns für alle Unterstützung und freuen uns auf das, was vor uns liegt.

 

Webseite der Nila Knights